Ayurveda erklärt

 

Auf dieser Seite findest du eine Einführung in den Ayurveda und kannst mehr über die Ayurveda Typen, die Ayurveda Ernährung  und Entgiftungs -Kur erfahren.  Viele praktische Tipps helfen dir dabei, dieses Wissen ins tägliche Leben zu integrieren.

Was ist Ayurveda?

 

Ayurveda ist das älteste Gesundheitssystem der Welt. Seit über 5000 Jahren wird die ganzheitliche Heilkunde in Indien praktiziert. Die Prinzipien des Ayurveda verhelfen dem Menschen zu einem positiven Wandel ihres Lebens und zu besserer Gesundheit beizutragen. Praktischen Regeln für den Alltag helfen wieder gesund zu werden, die Gesundheit zu erhalten die Einheit von Körper, Geist und Seele herzustellen und zu erhalten. 

Eine Therapie und ein Leben mit Ayurveda umfasst die heilsame Küche des Ayurveda, die Einnahme pflanzlicher Nahrungsergänzungsmittel um sich gesund und fit zu halten und die Anwendung von medizinierten Ölen auf der Haut.

Der dritte wichtige Aspekt ist die ayurvedische Psychotherapie. Es geht hierbei um die Wechselwirkung von Körper und Psyche, mit dem Hauptaugenmerk auf „Buddhi“ gelegt, unserer Körperintelligenz, oder auch unsem Bauchgefühl.  Seelische und körperliche Dysbalancen und Krankheiten können sich nicht ausbilden bzw. heilen wieder,  wenn die Verbindung zum Bauchgefühl (wieder) eingeschaltet ist.

 

Dosha

Im Mittelpunkt des Ayurveda stehst du, als Individuum, und deine unverwechselbaren körperlichen, geistigen und spirituellen Charakteristika. Der Ayurveda bezeichnet sie als dein ‚dosha‘.

Doshas und Ayurveda Typen

Grundlegend für das Verständnis des Ayurveda sind die so genannten Doshas, was so viel wie den Körper beeinflussende Faktoren bedeutet. Man kann sich darunter die Bioenergien vorstellen, jeder Mensch ist von diesen 3 Bioenergien beeinflusst, die 3 Doshas sind manchmal stärker, manchmal schwächer ausgeprägt. 

Daraus lassen sich dann die Ayurveda Typen bestimmen. 

Die 3 Hauptenergien (Doshas) sind Wind (Vata) was unsere Bewegungen, das Nervensystem und die Ausscheidung reguliert. Feuer (Pitta), die Kraft, die Hormone, Verdauung und den gesamten Stoffwechsel reguliert. Und Wasser (Kapha), die schwere, schützende Kraft, die für körperliche und geistige Stabilität, Sicherheit und Feuchtigkeit sorgt. 

Wir werden mit allen 3 Doshas geboren, jedoch hat jeder von uns ein einzigartiges Mischungsverhältnis. Diese einzigartige Kombination ergibt dann den ayurvedischen Konstitutionstyp.

 Anhand von Charaktereigenschaften, dem Aussehen und der Neigung zu bestimmten Krankheiten eines Menschen ist zu erkennen, welche Doshas überwiegen. Die Bioenergien bestimmen also so, welcher Stoffwechseltyp du bist, was dir gut tut und was weniger zuträglich für dich ist. Zum Beispiel, welche Lebensmittel sich für dich zum Abnehmen gut eignen, was du gegen Entzündungen tun kannst, warum du einen schlechten Schlaf hast und woher deine Verdauungsstörungen kommen…

Was ist dein Dosha-Typ? 

Die Prinzipien des Ayurveda, das kein Mensch dem anderen gleicht und jeder individuell ist, ist ein einzigartiger Ansatz, der sich seit über 5000 Jahren bewährt hat und Menschen auf der ganzen Welt zu Heilung und einem besseren Leben verhilft.

Der Ayurveda unterteilt in 3 große Typen Vata, Pitta und Kapha.

Manche Menschen sind reine Vata, Pitta oder Kapha Typen. Andere sind Mischtypen Vata-Pitta, Pitta-Kapha,..

Wenn du krank bist, gesundheitliche Probleme hast und dich psychisch nicht wohl fühlst, zeigt dies, dass die Doshas im Ungleichgewicht sind. Dann musst du deine Doshas zurück in das für dich passende Maß bringen, damit es dir wieder gut geht.

Wenn du deine Dosha-Kombination kennst, deinen Ayurveda-Typ kannst du beginnen mit der richtigen Ernährung, dem für dich passenden Lebensstil,  auyrvedischen Spezialprodukte (bio-zertifizierten Kräutern, Nahrungsergänzungen, Ölen und Pflegeprodukten), das Ungleichgewicht der Doshas auszugleichen.

Ayurveda im täglichen Leben

Der Ayurveda gibt viele einfache aber wirksame Tipps und Mittel zur Erhaltung deiner Gesundheit, aber auch zur Heilung von Krankheiten bereit. So kann sich jeder für den eigenen Konstitutionstyp passend ein individuelles Programm erstellen und damit etwas für seine Gesundheit, Schönheit und Wohlbefinden tun. 

Mit

  • typgerechter Ernährung
  • regelmäßigen kleine Detox-Kuren für zu Hause
  • Kräuter- und Vitalstoffen, sowie Mikronährstoffen
  • ayurvedischer Psychologie
  • Ölanwendungen für Haut und Schleimhäute

 

Ayurveda Ernährung

Finde deine Wohlfühl-Ernährung nach Ayurveda, die zu deinem Alltag und deinen Lieblingsspeisen passt. Mit sofort umsetzbaren Tipps und einfachen Rezepten. Schritt für Schritt.

Ayurveda Psychologie

Die ayurvedische Psychologie gehört zu den modernsten therapeutischen Ansatzen, weil sie sehr schnell zu mehr Lebensfreude, Wohlbefinden und Gesundheit bringt. Die meisten psychischen Probleme entstehen, wenn Menschen den Kontakt zu ihrem Inneren verlieren und nur noch in der äußeren Welt funktionieren.

Ayurveda behandelt nicht, Ayurveda verändert. Echte Transformation aus dem Inneren.

 

Lucia-Maria Strohmeier

Rezepte

08 Sep 2017

entgiftender Zitronenreis

einfaches Ayurveda Reisgericht mit gesundem Gemüse und leichter Zitronennote

08 Sep 2017

glutenfreie Quinoa-Chapati

leckere Quinoa Chapati, ein gesunder Brotersatz aus dem Ayurveda

Wie viel Obst ist nach Ayurveda gesund? 

Wie viel Obst ist nach Ayurveda gesund? 

Isst du gerne Obst? In der Ayurveda-Ernährung spielt Obst eher eine untergeordnete Rolle. Man kann sich laut Ayurveda auch gesund ernähren, ohne Obst zu essen. (Ohne Gemüse wird es schon schwieriger.) Wie viel Obst ist nach Ayurveda gesund?  Das ist sehr verschieden,...

süßes Süßkartoffel Porridge

süßes Süßkartoffel Porridge

Süßkartoffel Porridge 1 Süßkartoffel2 TL Rohrzucker (Sharkara)50 ml Wasser/Mandel/Hafermilch70 g Quinoa1 TL Ghee1 TL Zimt1 TL Olivenöl10 Mandeln Süßkartoffeln kennst du bestimmt vor allem aus dem Suppentopf oder aus dem Ofen. Wo die orangene Knolle, auch gut passt?...

Entgiftender Zitronenreis

Entgiftender Zitronenreis

Entgiftender Zitronenreis 100 g Basmatireis2 EL Zitronensaft (Limettensaft für Pitta)1 TL Kreuzkümmel (Fenchelsamen für Pitta)6 Curryblätter0,5 TL Kurkuma3 EL Korianderblätter frisch1 EL Olivenöl1 TL Ghee Den Basmatireis gut waschen, mit der eineinhalbfachen Menge...

Deine typgerechte Ayurveda Ernährung entdecken

klick hier