Frustessen – kennst du dass?

Erfahre jetzt wie du Stress – Nahrung  und Gewichtsprobleme entkoppeln und zu einem gesunden Essverhalten zurückfinden kannst.

Stress ist allgegenwärtig in unserer Hochleistungsgesellschaft, „schneller, besser, schöner, mehr“..Viele leiden unter den zahlreichen Anforderungen, die in einem 24-Tag bewältigt werden müssen, vor allem wenn ausgleichende Elemente wie Entspannung, Auszeiten und guter Schlaf fehlen.

Stress führt bei vielen Menschen zu Stress-Essen: Fressattacken, Frustessen oder ständigem Snacken und damit langfristig zu Übergewicht und einem schlechten Stoffwechsel.

Stress macht krank. Er zählt zusammen mit falscher Ernährung zu den Hauptursachen vieler Erkrankungen und mittlerweile ist bekannt, dass chronischer Stress langfristig zu dauerhaften Entzündungsprozessen im ganzen Körper führt.

Trotzdem leiden viele Menschen unter chronischem Stress: Sehr oft sind die Ursachen mit dem Arbeitsleben verknüpft, z. B.lange Arbeitstage, kein Spaß im Job oder unsichere, befristete Stellen. Weitere häufige Stressoren sind permanente Reizüberflutung und ständige Konflikte im Privatleben.

Hält Stress über längere Zeit an, entwickeln sich Beschwerden wie Verspannungen und Kopfschmerzen, Magen- und Verdauungsstörungen, Schlafstörungen und Essstörungen,  Allergien, Stoffwechsel-/Entzündungs-/Autoimmun- und Herz-Kreislauferkrankungen sowie Depressionen. 

Im Ayurveda ist Stress eng mit der Pitta und Vata Energie verbunden. Hast du zu viel Vata Energie in deinem Körper, bist du viel stressempfindlicher und neigst zu Ängsten, Unsicherheiten und Überforderung. Vielleicht kennst du das Gefühl vor lauter Anspannung und Stress wie benebelt zu sein, und gar nicht zu wissen, was du als Erstes tun sollst. Häufig werden dann 5 Dinge gleichzeitig angefangen, und nichts davon beendet.

Stattdessen ist dann der Griff zu Süßigkeiten, dem Snacken und dem abendlichen Über-Essen das einzige Ventil, dass etwas Druck und Stress abbauen kann. Als willkommene Belohnung für den stressigen Tag machen es viele Menschen so. Abends total erschöpft heimkommen, ausgezehrt vom anstrengenden Alltag dient dann eine viel zu üppige, reichhaltige Mahlzeit als Ersatz für die fehlende Entspannung. Nachher fühlt man sich jedoch oft viel schlechter als vorher, schläft nicht gut und ist am nächsten Morgen müde und gerädert.

Ist deine Pitta-Energie zu hoch, dann zeigt sich das oft in einem Gefühl innerer Anspannung, Druck, ja sogar etwas Frust und Wut. Du sucht etwas zu „beißen“ – um dich abzureagieren. Menschen mit zu viel Pitta und unter Dauerstress kompensieren diesen auf unterschiedliche Weise: häufigerer Griff zur Zigarette, Kaffeetasse, Weinglas oder Veränderungen in der Ernährung. Vielleicht kennst du ein typisches Pitta-Symptom : Wie besessen Heißhunger auf ein bestimmtes Lebensmittel. Die Gedanken drehen sich nur noch ums Essen.

Warum sind Emotionen und Nahrungsaufnahme so eng miteinander verknüpft?

Bei der Wirkung von Nahrung auf Emotionen spielen laut wissenschaftlicher Studien  folgende Mechanismen eine Rolle: 

  • Nahrung und bestimmte Erinnerungen
  • -Süß macht zufrieden und reduziert kurzfristig Stress
  • -Kalorien- und Fettgehalt: hat Einfluss auf emotionales Befinden
  • Ayurveda erklärte diese Mechanismen schon vor über 5000 Jahren und gibt konkrete Empfehlungen, die deine Körper Energien und  Verdauungsorgane stärken und weniger für Stress empfindlich machen.

40 % der Menschen essen unter Stress mehr. Stress ist die primäre Ursache für emotionales Essen.

Emotionales Essen hat Suchtstruktur, denn Gefühle machen noch mehr Hunger. Die häufigsten Gefühle, die nach der Ersatzbefriedigung Essen verlangen, sind Einsamkeit, Wut, Traurigkeit, unerfüllte Sehnsüchte und Hoffnungen oder Langeweile. Man nimmt gar nicht mehr wahr, ob man „satt“ oder „hungrig“ ist, wann die Portion zu groß ist oder ob dieses Lebensmittel jetzt wirklich gut für einen ist.

Oft wird der Grundstein für Stress-Essen schon früh in der Kindheit gelegt. Schon Kinder versuchen, ihre negativen Gefühle (wie mangelnde Zuwendung, Einsamkeit) mit Essen zu betäuben. Auch erlernte Muster, wie die Verknüpfung zwischen Süßigkeiten Belohnung stammen meist aus der Kindheit.

Warum ist es so schwer Stress-Essen abzulegen?

Experten sehen in der Kopplung von Emotionen und Essen ein größeres Problem als bei der Entwöhnung von z. B. Alkohol oder Zigaretten. Süchte nach Genussmitteln können mithilfe von Therapien komplett aus dem Leben eliminiert werden, während Essen ein wichtiger Teil des Lebens ist. Das Durchbrechen der Muster und Verknüpfungen von  Emotionen mit Essen kann sich so also als schwer zeigen und führt bei Vielen zur Überforderung und sie fühlen sich allein mit ihren Problemen – Niemand versteht das.

Ayurveda erklärt auch hier ganz klar, dass bestimmte Gesundheitstypen, die viel Vata  und Pitta Energie haben eher zu emotionalem Essen und Stress neigen. Doch das schöne ist, dass Ayurveda dir hier auch die Lösung bietet, indem du eine konkrete Anleitung bekommst, wie du diese Energien senken kannst. 

Wenn du dich nämlich nicht damit abfinden willst, dass es ‚einfach so ist‘ und du jetzt ‚da durch musst‘ darfst du dich auf neue Wege begeben und ausprobieren, dass dir Ayurveda wirklich helfen kann.

Im Ayurveda ist nämlich der Leitsatz : Innerer Frieden, Ausgeglichenheit und Gesundheit  sind nicht voneinander zu trennen.

Körper, Geist und Seele auch nicht.

Dein Denken, dein Fühlen und dein Körper bilden eine Einheit und beeinflussen sich ständig gegenseitig. Deshalb dreht sich im Ayurveda und meiner Arbeit  alles um eine ganzheitliche Sichtweise auf  deine Gesundheit, auf deine Emotionen und auf das Leben im Allgemeinen.

Warum kein Griff zur gesunden Karotte? Der Reiz von Süßem und Fettigem

Warum beim emotionalen Essen gerne Ungesundes verzehrt wird, hat mehrere Gründe. Psychoaktive Stoffe, die durch Darmbakterien aus Bestandteilen von Nahrungsmitteln produziert werden, haben direkten Einfluss auf deine Stimmung und Gefühle. Wissenschaftler schreiben Süßigkeiten (Zucker) und der Wirkung von Zucker auf dein Glückshormon Dopamin eine höhere Suchtentwicklung zu als harten Drogen wie Kokain oder Heroin.

Lösung ist es aber jetzt nicht Zucker zu verbannen, sondern vielmehr die Gründe zu finden warum du vielleicht zu viel, zur falschen Zeit, oder auch den falschen Süßhunger hast. Welches Dosha (Vata,Pitta, Kapha) nicht ausgeglichen ist.

Die Sprache des eigenen Körpers wieder neu erlernen: Ayurveda

Ein Großteil der Menschen in Deutschland ist mit seinen Ernährungsgewohnheiten unzufrieden und sucht Hilfe. Die eigene Intuition geht dabei zunehmend verloren, im Fokus steht Kalorienzählen, hier Low Carb, da Fettarm oder abends nur Proteine. Der Druck unserer Gesellschaft ist nämlich hoch, wir sollen schön und gesund sein – genau dieser Stress lässt oft dann paradoxerweise wieder zum „Verbotenen“ greifen.

Ayurveda beschäftigt sich genau damit – mit der Achtsamkeit beim Essen. Den für DICH passenden Lebensmitteln und ergänzenden Nährstoffen, die dich wieder in natürliche Balance bringen und Stress-Essen somit der Vergangenheit angehört.

Wann bin ich wirklich satt? Wie schmeckt mein Essen heute genau? Wie fühle ich mich beim Essen? Wie duftet mein Essen?

Lass Essen nicht mehr länger als Ersatz für die Erfüllung vieler Bedürfnisse wie Nähe, Ruhe, Bewegung, Entspannung dienen.

Schlecht versorgt?

Durch häufige Diäten, eine schlechte Verdauung und Stress-Essen kommt es häufig zu einem verstärkten Vitalstoffdefizit. Viele Vitalstoffe sind unmittelbar an allen emotionalen und  gewichtsrelevanten Stoffwechselvorgängen beteiligt. So steigern Vitalstoffe die Stoffwechselaktivität, fördern die Fettverbrennung und machen zufrieden und glücklich.  Ein direkter Zusammenhang konnte u. a. bei Vitamin D, Folsäure, Beta-Karotin, Selen, Zink, Chrom, L-Carnitin, Vitamin C und Antioxidantien nachgewiesen werden.

Auch Übergewichtige weisen häufig niedrige Vitalstoffspiegel auf.

Daher ist es so wichtig darauf zu achten, welche Nährstoffe du brauchst und diese aber auch in richtiger, natürlicher Form aufzunehmen, denn dient es nichts, wenn man unnatürliche Vitamin Supplemente zu sich nimmt. Viel besser ist es, wie es im Ayurveda gemacht wird. Natürliche Nähr- und Vitalstoffe aus Pflanzen, Kräutern und Mineralien. Diese kann dein Körper auch wirklich aufnehmen, verwerten und du wirst relativ schnell einen Unterschied merken, dass du dich besser fühlst.

Teufelskreis aufbrechen: Typgerechte Ernährung, Vitalstoffe und Entspannung sind die Lösung

Auf Stress folgt Schokolade, auf Frust eine Packung Chips, auf Langeweile eine Tüte Gummibärchen. Die eigentliche Fähigkeit deines Körpers die richtigen Signale zu geben, wann er welche Nahrungsmittel braucht, ist verloren gegangen. Du kannst das jedoch wieder zurückgewinnen und erlernen.

Wichtig dabei ist auch, dass ein funktionierender Energiestoffwechsel zu mehr Bewegungslust führt. Das ist wichtig, um den typischen Couch-Potato-Kreis zu durchbrechen. Du bist dann wieder motiviert, kannst mit Stress besser umgehen und die Reaktion, bei Stress zu Essen zu greifen kann dann bewusst durch eine andere Aktivität ersetzt werden.

– Finde heraus welcher Ayurveda Gesundheitstyp du bist

– Entdecke welche Energie (Vata, Pitta, Kapha) gerade im Ungleichgewicht bei dir ist

– Lasse einen für dich passenden Ernährungsplan erstellen

– Erlerne die vedische Form von Meditation (wissenschaftlich fundiert)

– Löse mit ganzheitlicher Psychologie gezielt Trauma und alte Emotionen aus der Kindheit auf

Lass dir helfen – um Stress wirklich abzubauen und dich wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Ich möchte dir noch mein Lieblingsmantra aus Indien mit dir teilen –
 
[oṃ] asato mā sad gamaya |
tamaso mā jyotir gamaya |
mṛtyor māmṛtaṃ gamayeti |
 
es bedeutet übersetzt
 
Führe uns vom unwirklichen zur Wahrheit,
von der Dunkelheit zum Licht,
von dem Gefühl des Nichtlebens hinein in Lebendigkeit.
 
In stressigen Lebensphasen kann dir dieses Mantra helfen, dich zurückzubesinnen, was wirklich zählt, wo du hin möchtest im Leben und welche alten Muster, blöden Verhaltensweisen und gesundheitlichen Probleme dich davon abhalten.

Melde dich gerne bei mir und wir starten gemeinsam in dein Leben frei von Stress und emotionalem Überessen! 

https://meinayurveda.com/abnehmen-mit-ayurveda