Beraterin:

Strohmeier Lucia-Maria , Alsterkrugchaussee 246, 22297 Hamburg  Telefon 0170 7231196 http://www.meinayurveda.com 

Wird folgender Beratungsvertrag geschlossen:

§ 1 Vertragsgegenstand

Die Klientin/der Klient erhält von der Beraterin eine Gesundheits-, Lebensführung/psychologische Beratung (Coaching). Gegenstand des Vertrages ist ein von der Klientin/dem Klienten geäußertes Anliegen oder ein mit der Beraterin gemeinsam definierter Auftrag. Die gemeinsame Arbeit umfasst Gespräche mittels Videotelefonie, Online-Beratungs-Chat, vor Ort Telefonate oder Email.

Die Beratung gibt Hilfestellungen bei Ernährung, Lebensführung und Gesundheitspsychologie.

Es handelt sich bei der Beratung nicht um eine psychologische Psychotherapie, es werden ausschließlich Leistungen außerhalb der Heilkunde erbracht (vgl. Psych. Th. G. §1 Abs.3 Satz 3).

 Die allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Geschäftsbedingungen

zwischen dem  Berater und dessen Klienten/

Auftraggeber/innen, soweit zwischen den Vertragsparteien nichts

Abweichendes schriftlich vereinbart wurde.

 Der Beratungsvertrag kommt zu Stande, wenn der/ die Klient/in das

generelle Angebot des Beraters annimmt und sich an den Berater zum

Zwecke der

gesundheitlichen psychologischen Beratung oder Coachings wendet

§ 2 Beratungserfolg

Sowohl die Beraterin als auch die Klientin/der Klient verpflichten sich, mit bestem Wissen und Können den angestrebten Beratungserfolg zu erreichen. Die Beraterin setzt hierfür alle ihr zur Verfügung stehenden Beratungsverfahren und Interventionsmethoden zum Nutzen der Klienten/des Klienten ein. Eine Garantie auf einen Beratungserfolg kann von der Beraterin nicht gegeben werden.

§ 3 Honorar

Der fällige Beratungsbetrag  vor dem ersten Termin zu bezahlen. Hierfür erhält die Klientin/der Klient eine entsprechende Rechnung.

Die Beratungsleistung ist aufgrund der Kleinunternehmerregelung §19 UStG nicht umsatzsteuerpflichtig. Eine Abrechnung mit der gesetzlichen Krankenkasse ist nicht möglich.

Es besteht keine Möglichkeit zur Rückgabe, Umtausch oder Widerruf.

Eine Terminabsage 48 vor Termin ist kostenlos. Bei 24 h vor dem vereinbarten Termin fällt ein Ausfallhonorar in Höhe von 30 % an. Da der vereinbarte Termin für den jeweiligen Klienten freigehalten wird,  fällt Terminabsagen unter 12 h des vereinbarten Termins ein Ausfallhonorar von 50% an.

§ 4 Schweigepflicht

Ab dem ersten Kontakt hat die Beraterin gegenüber Dritten, Stillschweigen bezüglich aller klientenbezogenen Daten und Inhalte zu bewahren. Diese Schweigepflicht kann schriftlich von der Klientin/dem Klienten aufgehoben werden. Die Schweigepflicht betrifft nicht die Vereitelung oder Verfolgung von mutmaßlichen Straftaten oder den Schutz höherer Rechtsgüter.

Im Falle der Ankündigung suizidaler Handlungen und fehlender Fähigkeit und/oder Bereitschaft zur Aufnahme des Kontaktes mit einem Facharzt, Therapeuten oder einer Klinik wird die Beraterin unverzüglich die zuständigen Behörden einschalten, um eine Gefährdung der Klientin/des Klienten möglichst abzuwenden.

§ 7 Gesundheitszustand und Verantwortung der Klientin/des Klienten

Die Klientin/der Klient versichert, dass sie/er an keiner Erkrankung oder Störung leidet, die ihre/seine Geschäftsfähigkeit beeinträchtigt oder die einer psychologischen Beratung aus medizinisch-psychologischen Gründen entgegensteht. Die Klientin/der Klient nimmt keine Psychopharmaka ein und befindet sich aktuell nicht in einer ambulanten Psychotherapie. Sollten letztgenannte Ereignisse vorliegen oder im Laufe der psychologischen Beratung hinzukommen, so ist die Klientin/der Klient dazu verpflichtet, die Beraterin darüber zu informieren. Weiterhin ist es in diesen Fällen notwendig, dass die Beraterin sich mit dem behandelnden Facharzt und dem psychologischen Psychotherapeuten über die psychologischen Beratungsgespräche abspricht. Hierfür ist eine Schweigepflichtsentbindung von Seiten der Klientin/des Klienten für die Beraterin erforderlich.

§ 8 Dokumentation und Datenschutz

Die Datenschutzerklärung erhält die Klientin/der Klient gesondert zur Unterschrift und wird diesem Beratungsvertrag beigeführt.

§ 9 Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist Hamburg

§ 10 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so bleibt der Vertrag im Übrigen gültig.